Freitag, 09.01.2009

Berühmte Namen für Kreuzbergs Straßen

Im Alltag hinterfragt man selten die Herkunft von Straßennamen. Man verbindet mit einem Namen ein bestimmtes Straßenbild, ein Lieblingsrestaurant oder ein Erlebnis. Bekannte Straßen auch in Kreuzberg sind nach Menschen benannt. Oder sie erinnern an frühere Funktionen. Drei interessante Beispiele:

Die Bergmannstraße wurde nach Marie Luise Bergmann benannt. Sie lebte von 1774 bis 1854 und war Großgrundbesitzerin. Ihr gehörten Ländereien rund um die heute nach ihr bezeichneten Straße. Die Dieffenbachstraße führt auf das 1890 eingeweihte Klinikum am Urban und wurde nach dem Chirurgen Johann Friedrich Dieffenbach benannt. Die Wiener Straße erinnert an die früheren Zugverbindungen von Berlin nach Wien vom damaligen Görlitzer Bahnhof.

Ganz viele Straßennamen bergen interessante Geschichten und Erinnerungen. Sie aufzuspüren ist oft überraschend, meist eine Bereicherung für die eigene Allgemeinbildung.