Architekt Stephan Höhne

Samstag, 08.12.2007

Architekt Stephan Höhne über Brauhofgarten

Unzählige Projekte hat Stephan Höhne in Berlin verwirklicht. Nun wird der Berliner Stararchitekt dem Brauhofgarten ein ganz individuelles Gesicht geben. Höhne reizt der Standort: "Kreuzberg könnte auch in New York oder Paris sein. Es ergibt sich eine aufregende Mischung, die sich in der Szene von Restaurants, Bars und Kulturellem niederschlägt". Der industrielle Charme des Viktoria Quartiers wird durch Höhnes Bauten erhalten. "Die vorhandene Altbausubstanz der ehemaligen Schultheiss-Brauerei und die moderne Wohnarchitektur ergänzen sich gut. Wir haben die Sprache der Industriebauarchitektur übernommen und dadurch etwas geschaffen, was sich ganz eindeutig als neues Gebäude aus unserer heutigen Zeit ablesen lässt". Es wird klar hervorgehoben, dass es sich durch die neuen Baukörper um eine Erweiterung des Gebäudeensembles handelt. Jede Hauseinheit definiert sich deutlich und eigenständig. Stephan Höhne: "Es ergibt sich eine Homogenität gleich einem französischen oder italienischen Platzbeispiel".

www.stephan-hoehne-architekten.de