Mittwoch, 23.07.2014

Der Garten als Treffpunkt mit Erholungswert

Gärten gibt es auf der ganzen Welt. Jeder ist anders, aber jeder soll Freude bereiten. In der Stadt werden Gärten zur Freizeitgestaltung und Erholung genutzt. Darüber hinaus sollen sie auch künstlerischen, spirituellen oder therapeutischen Zwecken dienen.

Der im Zentrum des Brauhofgarten angelegte Garten wird von seinen Bewohnern rege und Tag für Tag als Treffpunkt und Ruhezone genutzt. Angelegt wurde er nach Plänen der Gartenlandschafts-Architektin Regina Poly. Ihr Büro ist spezialisiert auf die Gestaltung städtischer Zwischenräume. Beim Entwerfen galt es für Regina Poly, die Besonderheit des Ortes, seine Geschichte, seine Verwendung und seine Architektur einzubeziehen.

Vom Viktoria Quartier war die Gartenlandschafts-Architektin von Anfang an begeistert, weil es wie eine Stadt in der Stadt ist. Dass die Kinder draußen spielen können, dass keine Autos stören, dass man mitten in Berlin ist und trotzdem Grün genießen kann.

Regina Poly war es wichtig, “etwas zu schaffen, wo man sich aufhalten kann, wo man sich kurzfristig treffen kann und was auch schön zum Anschauen ist”. Das ist ihr in vollem Umfang gelungen.