Donnerstag, 14.02.2008

Die Kunst des Weglassens

Philippe Starck (geboren am 18. Januar 1949 in Paris) gehört ganz sicher zu den bekanntesten und erfolgreichsten Designern der Gegenwart. Seit den 1980er Jahren wird der Stardesigner vor allem in den USA und in Japan gefeiert. Starcks Entwürfe sind vielseitig und reichen in fast jedes Metier, von der Architektur bis zum Produktdesign. Er entwirft spektakuläre Inneneinrichtungen genauso wie einfache Fliegenklatschen und Zahnbürsten.

Einer der bekanntesten Produktentwürfe ist die einteilige, raketenförmige Zitronenpresse Juicy Salif (1990) aus Aluminium für den italienischen Hersteller Alessi. Sie wurde international beachtet und schnell mit Begriffen wie „Designklassiker“ belegt. Weitere bekannte Werke sind das Motorrad Motó 6.5 des Herstellers Aprilia, Starck Eyes-Brillen von Alain Mikli oder eine Microsoft-Computermaus, die für Links- wie auch Rechtshänder geeignet ist.

Auch Philippe Starcks Sanitärobjekte von Duravit zählen inzwischen zu den Meisterwerken des guten zeitgenössischen Designs. Duravit, führender Anbieter von Sanitärkeramik, bietet mehrere Produktlinien im Starck-Styling an. Für die Wohnungen von Brauhofgarten ist die Linie Starck 3 wie geschaffen und gehört zu den Ausstattungshighlights. Hier im Badbereich ist die Ethik des Weglassens, wie Starck selbst sein Designprinzip beschreibt, jeden Tag ein wohltuender Genuss.

www.starck.com