Donnerstag, 06.12.2007

Freiraumplanung durch Regina Poly

Im Brauhofgarten hat die Aufgabe der Freiraumplanung die Gartenlandschafts-Architektin Regina Poly übernommen. Mit ihrem Team plant sie seit 25 Jahren in und für Berlin.  Das Büro ist spezialisiert auf die Gestaltung städtischer Zwischenräume. Größe spielt dabei keine Rolle. So hat das Büro beispielsweise den Garten und die Innenhöfe des Bundesfinanzministeriums in Mitte (28.000 Quadratmeter) neu inszeniert, aber auch die Freiflächengestaltung der WISTA in Berlin-Adlershof (700.000 Quadratmeter) durchgeführt.

Vom Viktoria Quartier ist sie begeistert, weil es eine Stadt in der Stadt ist. Dass die Kinder draußen spielen können, dass keine Autos stören, dass man mitten in Berlin ist und trotzdem Grün genießen kann. Genau das ist für Regina Poly das ganz Besondere am Quartier.
Das Grün besticht durch fließende Rasenflächen und schmückende Staudengräser. Stählerne Pergola-Elemente werden dieses Grün umrahmen. Ebenso wie die leicht gerundeten Stahlbänke in den Heckenschwüngen, entsprechen die Pergola-Elemente der historischen Industriebauarchitektur. Die Kinder werden mit einem Naturspielplatz bedacht. Frau Poly war es wichtig „etwas zu schaffen, wo man sich aufhalten kann, wo man sich kurzfristig treffen kann und, was auch schön zum Anschauen ist“.

www.regina-poly.de