Mittwoch, 04.02.2009

Geschichte zum Anfassen

Es ist fast 20 Jahre her und für die Jungendlichen und Kinder nur ein Kapitel aus dem Geschichtsbuch: die deutsch-deutsche Teilung. Alles war anders bis zum 9. November 1989. Aus der Distanz von heute wirken die Erlebnisse von Berlinern aus der Zeit der Mauer befremdlich und unbegreiflich.

Einen Beitrag für die Geschichte zum Anfassen liefert das Mauermuseum - Museum Haus am Checkpoint Charlie. Es befindet sich unmittelbar am früheren Checkpoint Charlie, dem bekanntesten Übergang zwischen Ost- und West-Berlin. Das 1962 von Rainer Hildebrandt gegründete Museum dokumentiert die Geschehnisse an diesem Ort, die Geschichte der geteilten Stadt und des Mauerbaus.

Neben der Ausstellung bietet das Museum täglich die Vorführung von Spielfilmen und Dokumentarfilmen. Das Haus hat außerdem eine Bibliothek, einen Museumsshop und veranstaltet gelegentlich Vorträge. Der "Verlag Haus am Checkpoint Charlie" hat darüber hinaus eigene Publikationen heraus gebracht.

Museum Haus am Checkpoint Charlie
Friedrichstraße 43-45
10969 Berlin
täglich geöffnet von 9:00 bis 22:00 Uhr
Telefon (030) 253725-0