Mittwoch, 23.11.2011

Sanierung der historischen Gebäude hat begonnen

Im Viktoria Quartier werden nun die Herzstücke der früheren Brauereigebäude saniert. Nachdem bereits vor rund zehn Jahren das Schmiedehof-Areal mit alten Stallungen, Werkstätten, Sixtusvilla, Gotischem Saal und Flaschenkeller fertig gestellt wurden, beginnt jetzt der Umbau der Großgebäude.

Das Tivoli Gebäude wurde zwischen 1862 und 1873 errichtet und danach mehrfach umgebaut. In seiner Zeit als Bestandteil des Brauereiensembles waren in dem Haus Veranstaltungssäle, Pferdeställe oder Flaschenkeller untergebracht. Der 114 Meter lange Bau beherbergte außerdem zeitweise das Schlachthaus, das Maschinenhaus, einen Teil des Gärgebäudes und ein Kühlhaus. Das zweite zu sanierende Großprojekt im Viktoria Quartier ist das Kesselhaus Quartier. Zu ihm zählen das frühere Kesselhaus, das Maschinenhaus, eine Werkstatt und das Brunnenhaus.

Nach 150 Jahren der Nutzung als Brauerei werden die historischen Bauten nach der Sanierung einer neuen Bestimmung übergeben. Aus der Brauerei wird ein unverwechselbares Wohnquartier. Die jetzt in Angriff genommenen Altbau-Bestandteile mit den Namen Central Park Living und KesselhausQuartier werden über insgesamt 125 Eigentumswohnungen, beispielsweise als Studios, Maisonetten oder Suiten, verfügen.