Mittwoch, 30.03.2011

Schinkeldenkmal feiert Geburtstag

Es markiert die Spitze des Kreuzbergs, ist weithin im Stadtbild sichtbar und thront über dem Viktoria Quartier: das Nationaldenkmal des Baumeisters Karl Friedrich Schinkel.

Heute vor 190 Jahren, am 30. März 1821, wurde das Denkmal feierlich eingeweiht. Der 30. März war der siebte Jahrestag der Eroberung von Paris durch preußische Truppen einschließlich der Erstürmung des Montmartre. Auch als Erinnerung an diese Erstürmung wurde die Lage des Denkmals auf einem Berg gewählt. Bei der Einweihung des Denkmals erhielt der Hügel seinen heutigen Namen Kreuzberg.

Das eiserne Schinkeldenkmal wurde etwa 80 Jahre nach seiner Einweihung auf einen acht Meter hohen Sockel gehoben und wirkt seit dem noch monumentaler. Vom Sockel aus hat man einen einzigartigen Blick auf Berlin und auf das Viktoria Quartier.