Montag, 15.11.2010

Der Computer wurde in der Methfesselstraße erfunden

Nur eine Gedenktafel ziert die alte Backsteinmauer in der Methfesselstraße - weitere Spuren sind hier an diesem historisch so bedeutsamen Ort in Kreuzberg nicht zu finden.

Konrad Zuse baute 1941 den allerersten Computer und legte damit den Grundstein für die bis heute andauernde globale Erfolgsgeschichte des Computers. Der 1910 in Berlin geborene Tüftler hatte 1932 die Vision eines "mechanischen Gehirns", das monotone, immer wiederkehrende Rechenaufgaben bewältigen sollte. Zwischen 1936 und 1944 entwickelte und baute er im Wohnzimmer seiner elterlichen Wohnung in der Methfesselstraße 10 die programmgesteuerten binären Rechenanlagen Z1 bis Z4. 1941 ging der Rechner Z3 als erster funktionsfähiger Computer der Welt in Betrieb.

1998, drei Jahre nach Zuses Tod, erkannte die Fachwelt auf der Weltmathematiker-Konferenz in Paderborn Konrad Zuse als den Erfinder des Computers an.

Das Zuse-Jahr 2010 wird unter anderem im Deutschen Technikmuseum Berlin gebührend gewürdigt.

Weitere Informationen finden sie auf den beiden nachfolgend empfohlenen Links.

www.sdtb.de/Das-Konrad-Zuse-Jahr-2010.1676.0.html

www.horst-zuse.homepage.t-online.de/horst-zuse-zuse-jahr-2010-html