Dienstag, 02.02.2010

Die weiße Hauptstadt

Berlin ist eine Winterlandschaft. Auf dem Wannsee kann man spazieren gehen, Skilangläufer sind in den Außenbezirken unterwegs und die Grünanlagen tragen einen weißen Überzug. Berlin hat seit Tagen an vielen Orten seine Hektik verloren. Alles wirkt irgendwie friedlicher, heller und leiser durch den Schnee. Autos haben es nicht mehr so eilig, manche stehen seit Tagen am Straßenrand und machen Pause. Wenig erfreulich sind allerdings Zugausfälle, quer stehende LKW, Schneeberge auf den Gehwegen. Manche Besorgungen oder Verabredungen werden verschoben - auf die Zeit nach dem großen Schnee.

Alles in allem sollten wir diesen weißen Traumwinter genießen. Er wird nicht ewig andauern und dann werden wir uns gern an die üppige Schneepracht erinnern. Und bis zum Frühling dauert es noch...