Montag, 14.12.2009

Ideen sind gefragt für eine gelungene Einrichtung

Wie würde ich mich am liebsten einrichten? Was entspricht eigentlich meinem Geschmack? Welche Wünsche hat mein Partner, welche hat meine Familie? Diese Fragen tauchen oft vor einem Umzug auf. Besonders, wenn man sich den Traum einer neuen Eigentumswohnung erfüllt hat.

Wichtig ist, dass einem die neue Einrichtung auch in ein paar Jahren noch gefällt. Bei der Planung sind Ideen und Fantasie gefragt. Den eigenen Geschmack ausdrücken kann man durch die Möblierung, Leuchten, Farben, Muster, Wandoberflächen, textile Dekostoffe und Accessoires. Eine gelungene Innenausstattung ist in sich stimmig - sie sollte ein Gesamtbild ergeben.

Der Kontrast von Gegensätzlichem macht oft den Reiz kreativ gestalteter Räume aus. Ein interessanter Material- und Stilmix kann sehr spannend sein, etwa hochfloriger Teppich auf einem Granitboden oder moderne Möbelklassiker neben hochwertigen Antiquitäten.

Raum hohe und halb transparente Flächen-Vorhangsysteme finden heute immer mehr Gefallen bei der Inneneinrichtung von Wohnungen. Die je nach Fenstergröße etwa einen Meter breiten Stoffbahnen sind an mehrgleisigen Schienen befestigt. Sie lassen sich in jede beliebige Lage verschieben, können die Fenster komplett oder teilweise bedecken oder auch freie Sicht nach draußen gewähren.

Licht als Gestaltungsmittel, der Einsatz von textilen Wandoberflächen oder die vielfältigen Möglichkeiten mit Trennwänden aus Strukturgläsern ergänzen den individuellen Spielraum bei der Wahl eines gelungenen Interieurs.

Anregungen findet man in Büchern, Magazinen und unzähligen Wohnzeitschriften am Kiosk. Besonders inspirierend sind oft anderssprachige Publikationen, zum Beispiel italienische, französische oder skandinavische Zeitschriften. Bei umfassenden Planungen sollte ein Raumausstatter zu Rat gezogen oder ein Innenarchitekt beauftragt werden.