Montag, 22.03.2010

Mehr Mut zur Farbe

Welches Farbkonzept passt zum Raum? Sind schlichte weiße oder dunkle Wände besser? Wählt man lieber zarte oder kräftige Farben? Meist fällt die Entscheidung zugunsten des klassischen Weiß. Doch es gibt auch einige Argumente für die Wahl kräftigerer Töne.

Die Farbgestaltung hängt von zwei sehr entscheidenden Kriterien ab: Von den Vorlieben der Bewohner und vom Raum selbst. Ersteres kann Naturell, Leidenschaften und Ausstrahlung berücksichtigen. Beim Raum sind Größe, Zuschnitt und Helligkeit wichtige Einflussfaktoren.

Es gilt nicht generell, dass nur große Räume Farbe vertragen. Ganz im Gegenteil. Intensive Farben können einem kleinen Zimmer Frische und Gemütlichkeit geben. Durch farbig gestaltete Wände und eine helle Decke entsteht ein spannender Kontrast und die räumliche Öffnung nach oben. Dieser Effekt ergibt sich auch bei der Wahl des Bodenbelags, etwa bei derzeit sehr beliebten dunklen Parkettböden.

Vor intensiven Tönen braucht man bei der Raumgestaltung wirklich keine Angst zu haben, sie sorgen für eine angenehme Wohnatmosphäre.