Donnerstag, 03.12.2009

Trübes Wetter ist herrlich

Draußen ist es kalt und feucht, die Sonne zeigt sich nur selten. Genau die richtige Zeit, sich einzukuscheln und die eigene Wohnung zur Beautyfarm zu machen.

Entspannung in der Badewanne gehört zu jedem Wellness-Programm, besonders zu Hause. Wichtig ist, dass Sie das Badewasser nicht zu heiß machen. Auch auf riesige Schaumberge sollten Sie verzichten. Denn beides trocknet die in der Pullover-Jahreszeit strapazierte Haut zusätzlich aus. Verwenden Sie Badeöle mit Rose, Vanille oder Lavendel - sie stärken, harmonisieren oder entspannen. Noch besser ist getrocknetes Eisenkraut aus der Apotheke: es bringt den Kreislauf in Schwung und soll den Geist reinigen. Das zitrusartige Aroma in der Badewanne sorgt für wohlige Frische. Ergänzen kann man das Eisenkraut mit Meersalz und Basilikumblättern.

Ein rundum entspannendes Badewannen-Erlebnis wird ergänzt durch Ihre Lieblings-CD, gemütliches Kerzenlicht und anschließend gutes Essen und einen langen Erholungsschlaf.