Dienstag, 20.09.2016

Der Platanenhof schließt das Viktoria Quartier

Als Begrenzung des Viktoria Quartiers zu benachbarten Häusern in der Methfesselstraße kommt dem Platanenhof eine wichtige Bedeutung zu. Mit dem Projekt, das bis auf das Torhaus bereits fertig gestellt ist, erhielt das Viertel eine finale Einfassung. Ähnlich war auch die burgartige Bebauung der früheren Brauerei angelegt. Die ab 1857 in mehreren Bauphasen entstandene Großbrauerei verfügte über zahlreiche Bauwerke. Im Inneren des Areals fand die eigentliche Bierproduktion statt und rund herum ergänzten weitere Gebäude mit unterschiedlichsten Nutzungen die Kernbauten.

Insgesamt verfügt der Platanenhof über 59 Wohnungen, 8 davon im Torhaus. Durch die überwiegend bodentiefen Fenster und die helle Fassade wirkt das Ensemble unaufgeregt und elegant. Für die Architektur der Gebäude zeichnet das Architekturbüro Ortner & Ortner Baukunst verantwortlich.

Foto: Maximilian Meisse